Palliativmedizin

"Das schönste Geschenk ist die gemeinsame Zeit, denn keiner weiß, wie viel uns davon bleibt!"

- unbekannter Autor -

Zeit...

Leitbild der Palliativeinheit

  

Auf unserer Palliativeinheit werden Patienten betreut, die eine weit fortgeschrittene, unheilbare Erkrankung mit einer begrenzten Lebenserwartung haben und unter einer hohen Symptomlast leiden.

 
Hauptanliegen ist es, die Vielzahl belastender Symptome so zu lindern, dass die betroffenen Patienten dadurch wieder an Lebensqualität gewinnen.

Patientenzimmer der Palliativeinheit auf Station 1
 

Das angestrebte Ziel ist die Entlassung in die Häuslichkeit. Damit dies gelingen kann, knüpfen wir Netzwerkstrukturen mit den Hausärzten, Pflege- und Hospizdiensten sowie dem Brückenteam. Wenn eine Entlassung nach Hause nicht mehr möglich ist, können wir eine Verlegung in ein Hospiz vorbereiten und organisieren.

Schwerpunkte der Betreuung

  • Analyse der Symptomlast und deren Behandlung
  • eine individuelle, den Patientenbedürfnissen angepasste Pflege
  • verschiedene physiotherapeutische Behandlungsformen zur körperlichen Kräftigung und/oder Entspannung
  • Mitbetreuung durch den Psychologen
  • Koordination ambulanter Überleitung
  • Einleiten eines Pflegegrades oder dessen Höherstufung
  • Organisation ambulanter Hilfs- und Heilmittel
  • Kontaktaufnahme zum Brückenteam
  • seelsorgerische Begleitung, wenn gewünscht
  • Begleitung der Angehörigen
  • Vermittlung ehrenamtlicher Unterstützung durch Hospizdienste
Wir sind ein multiprofessionelles Team bestehend aus:
  • Ärzten mit der Zusatzqualifikation Palliativmedizin
  • palliativmedizinisch ausgebildetem Pflegepersonal
  • Sozialarbeitern
  • Psychologen
  • Physiotherapeuten
  • Seelsorgern und
  • Hospizdiensten.

Telefonische Kontaktaufnahme über
Station 1
Telefon: 03761 / 444 510